Silent Seven

Presse_2014_1_web

„Silent Seven“ – innerhalb eines Namens gleich zweimal geflunkert, denn sie sind weder zu siebt, noch leise. Eines sind sie aber auf jeden Fall – einzigartig!
Seit 2006 rocken die 5 Musiker/innen ihren ganz eigenen Stil und machen bekannte Songs auf eindrucksvoller Art und Weise mit neuem Arrangement zu komplett neuen Erlebnissen!
Eine mitreißende und authentische Sängerin plus vier energiegeladene Vollblutmusiker – ein eingespieltes Team voller Tatendrang und großer Leidenschaft zur Musik.
„Silent Seven“ live erleben bedeutet stundenlanges Rocken und Feiern mit Songs der letzten Jahrzehnte. Spontan, verrückt und nah am Publikum, das sind Aline, Marc, Dietrich, Marek und Jan ohne Frage!
Nicht um sonst übertreffen die 5 Freunde Jahr für Jahr die Erwartungen und gewannen 2010 erstmals den Deutschen Rock&Pop-Preis in den Kategorien „Beste Coverband“ und „Beste Rocksängerin“.
2011 konnte man an den Erfolg anknüpfen und festigte den 1. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2011 in der Kategorie „Beste Coverband“. Schlagzeuger Jan belegte zudem 2011 und 2015 den 2. Platz in der Kategorie „Bester Schlagzeuger“!
Spätestens in 2012 wurde auch die große Presse auf Silent Seven aufmerksam, nicht zuletzt durch ihre erfolgreiche Single „Roxanne“, mit der die Band in die Top 20-Charts der großen Downloadportale einstieg! Regionale Grenzen adieu – druckvoll nach vorne durch die Republik!

Fakten:
– Über 200 Konzerte in 2010-2016 deutschlandweit
– Single-Release „Roxanne“ in 2012
– Auftritt mit Germanys next Topmodel Lena Gercke
– 3 große Benefizkonzerte für „Fans helfen“ von SILBERMOND und „Saving an Angel“ von REA GARVEY
– Zahlreiche Radio- und TV-Interviews/Berichte (ARD, ProSieben, MDR, WDR, SWR, HR3…)
– 1. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2010 in der Kategorie „Beste Rocksängerin“
– 1. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2010 in der Kategorie „Beste Coverband“
– Gründung eines eigenen Independent-Label „Silent Seven Records“
– 1. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2011 in der Kategorie „Beste Coverband“
– 2. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2011 in der Kategorie „Bester Schlagzeuger“