Bands

Schnellauswahl:

one’s missing

one’s missing
Die Gruppe one’s missing wurde vor über 10 Jahren an der Langenfelder Musikschule gegründet. Aus der damaligen Teenager-Gruppe hat sich eine selbstständige Cover-Band entwickelt, die schon viele Jahre gemeinsame Bühnenerfahrung mitbringt und sich in Langenfeld und Umgebung stets großer Beliebtheit erfreut. Mit ihrer Mischung aus deutsch und englisch, Rock und Pop, ganz aktuellen Hits und legendären Klassikern sind die vier Jungs und Frontfrau Bianca vor allem eines: ein absoluter Stimmungsgarant! Ob Amy Winehouse, Joss Stone, Wir sind Helden, Melissa Etheridge oder Nena - mit viel Liebe zum Detail arrangieren sie die unterschiedlichen Songs und entwickeln dabei immer wieder ganz eigene Versionen, die zum Mitsingen und Mittanzen animieren. Nicht nur bei lokalen Veranstaltungen, sondern auch bei Geburtstags- und Hochzeitspartys sind die fünf von one’s missing daher immer wieder gern gesehene Gäste. weiter lesen...

Silent Seven

Silent Seven
„Silent Seven“ – innerhalb eines Namens gleich zweimal geflunkert, denn sie sind weder zu siebt, noch leise. Eines sind sie aber auf jeden Fall – einzigartig! Seit 2006 rocken die 5 Musiker/innen ihren ganz eigenen Stil und machen bekannte Songs auf eindrucksvoller Art und Weise mit neuem Arrangement zu komplett neuen Erlebnissen! Eine mitreißende und authentische Sängerin plus vier energiegeladene Vollblutmusiker – ein eingespieltes Team voller Tatendrang und großer Leidenschaft zur Musik. „Silent Seven“ live erleben bedeutet stundenlanges Rocken und Feiern mit Songs der letzten Jahrzehnte. Spontan, verrückt und nah am Publikum, das sind Aline, Marc, Dietrich, Marek und Jan ohne Frage! Nicht um sonst übertreffen die 5 Freunde Jahr für Jahr die Erwartungen und gewannen 2010 erstmals den Deutschen Rock&Pop-Preis in den Kategorien „Beste Coverband“ und „Beste Rocksängerin“. 2011 konnte man an den Erfolg anknüpfen und festigte den 1. Platz beim Deutschen Rock&Pop-Preis 2011 in der Kategorie „Beste Coverband“. Schlagzeuger Jan belegte zudem 2011 und 2015 den 2. Platz in der Kategorie „Bester Schlagzeuger“! Spätestens in 2012 wurde auch die große Presse auf Silent Seven aufmerksam, nicht zuletzt durch ihre erfolgreiche Single „Roxanne“, mit der die Band in die Top 20-Charts der großen Downloadportale einstieg! Regionale Grenzen adieu - druckvoll nach vorne durch die Republik! weiter lesen...

Soulfood

Soulfood
Need good vibrations? Taste SoulFood! 9 (!) Musikerinnen und Musiker präsentieren einen Sound, der mehr als nur den Appetit stillt. Musik, die geprägt ist von Soul-, Funk-, Jazz- und Rockelementen und heiß serviert wird: Guten Appetit Ein Markenzeichen sind originelle und mitreißende Arrangements mit einem Groove, der sofort in die Beine geht: serviert im kernigen Soundmantel, mit ganz viel Soul und garniert mit einer amtlichen Bläsersection. Neben eigenen und völlig neu arrangierten Songs zählen vor allem auch bekannte Funk- & Soul- Klassiker (James Brown, Aretha Franklin, Stevie Wonder, Aloe Blacc, Mothers Finest, Adele, Marla Glenn, Jamiroquai, Gregory Porter u. v. m.) zum garantiert tanzbaren Repertoire. Der Name SoulFood bezieht sich bewusst auf das musikalische Programm: Nahrung für die Seele - für Band und Zuhörer Soul & Funk bestimmen den Sound Musik, die sofort in die Beine geht: SoulFood bietet ein Konzertprogramm, das zum mittanzen und -grooven einlädt. Neben bekannten Funk & Soul- Klassikern z. B. von James Brown, Aretha Franklin, Stevie Wonder, Marvin Gaye, Mother’s Finest etc. gibt es auch aktuellen “Message-Soul” a la Aloe Blacc, Pharell Williams, Marla Glenn, Ayo und Gregory Porter zu hören. SoulFood “covert” nicht nur, sondern interpretiert neu und mitreißend. Daneben gibt es auch eigene Stücke, die sich nahtlos dem Repertoire anpassen. weiter lesen...

Lebendig

Lebendig
Nur wenige Bands legen einen solchen Schnellstart hin wie die Gießener Jungs von Lebendig. Schon wenige Wochen nach ihrer Gründung spielte das Quartett den ersten Gig; kurz darauf hielt die Band bereits Einzug ins Programm namhafter Veranstaltungen wie dem Stadtfest Gießen oder dem Laubacher Lichterfest - und das zur PrimeTime! Als erste Band überhaupt setzen sie für ein Konzert im "Irish Pub" in Gießen einen Vorverkauf an und staunten selbst nicht schlecht, als in rasender Schnelle 100 Tickets verkauft waren und der Laden aus allen Nähten platzte. Dass die vier Jungs Patrick "Paddi" Keil, Christian Schneider (Gitarre), Hannes Kühn (Drums/Percussion) und Jens Krombach (Bass) so gut beim Publikum ankommen, liegt an ihrer erfrischenden und "lebendigen" Art, aber auch an ihrer ganz besonderen Musikauswahl. Denn Lebendig sind nicht einfach nur irgendeine Band - sie spielen ausnahmslos akustisch und ausnahmslos deutschsprachige Songs. Dabei sind es nicht nur die großen Hits von erfolgreichen Interpreten wie Andreas Bourani, Mark Forster, Gregor Meyle und Xavier Naidoo, die Einzug ins Set halten, sondern auch viele eigene Songs, wo auf Dauer auch der Schwerpunkt liegen wird. Songs von Gregor Meyle, den Sänger Paddi persönlich kennt und seit Jahren dessen Konzerte besucht, ziehen sich wie ein roter Faden durchs "Lebendig"-Programm. Hinzu kommt, dass diese sympathischen Jungs ihre Musik lieben und auch leben - bei einem "Lebendig"-Gig wird es niemals langweilig, und auch, wenn die Band an einem Tag bereits zum zweiten Mal auf einer Bühne steht, strahlt sie eine unglaubliche Frische aus. weiter lesen...

Funksoulicious.

Funksoulicious.
Allerfeinster Funk und Soul im Sternebereich. Funksoulicious – das ist satte Funk- und Soulmusik in Reinkultur. Sechs erstklassige Musiker zaubern mit Temperament, musikalischem Können und Leidenschaft ein delikates Musikmenü, das Bauch und Herz anspricht und direkt in die Beine geht. Mit ihrem energiegeladenen Programm erzeugen die sechs erfahrenen Bühnenprofis aus Mittelhessen eine fantastische Partyatmosphäre, die das Publikum schon nach wenigen Takten zum kochen bringt. Ein kompaktes Rhythmusfundament mit treibenden Beats, knackige Saxophonund Gitarre-Soli und der professionelle Backgroundgesang bilden den perfekten Rahmen für die charismatische Performance des US-amerikanischen Lead- Sängers. Auf der Funksoulicious Speisekarte stehen u.a. auserlesene Gerichte von Stevie Wonder, James Brown, Earth Wind & Fire, GAP-Band, Maze und Tower Of Power. Die mitreißenden Interpretationen dieser musikalischen Leckerbissen werden am (TERMIN) mit Sicherheit auch (VERANSTALTUNG) in eine riesengroße Groove-Party verwandeln. weiter lesen...

Juri

Juri
JURI – Das Kölner Duo bestehend aus Juri Rother und Pierre Pihl spielt deutschsprachigen Neo-Pop. Sie klingen wie eine Mischung aus Maxim und Milky Chance mit atmosphärischen Gitarrensounds. Mit elektrischen und akustischen Gitarren, einem Bass, der mit den Füßen gespielt wird, sowie einem Schlagzeug plus Samples für live, erzeugen die Musiker einen atmosphärischen, beatlas- tigen Sound, der sie bereits kreuz und quer durch die Republik und durch verschiedene Radio – (Antenne Mainz, WDR2, SWR1 uvm.) und TV-Anstalten (Sat1, Pro7, RTL) und auf Festivals (Green Juice, Platzhirsch, Pferdefestival) getrieben hat. „Eine Perle – ein echtes Juwel” (Max Herre) „(…) und was man hier zu sehen bekommt, ist mehr als spektakulär” weiter lesen...

UnArt

UnArt
Sie sind jung, sie sind frisch, sie sind wild. Macht euch gefasst auf einen Abend, der vor musikalischen Überraschungen nur so strotzt. UnArt sind 7 junge Musikbegeisterte aus dem Raum Siegen, die es sich zum Ziel gemacht haben, jede Bühne, jede Veranstaltung und jedes Publikum zum Rocken zu bringen. Das Repertoire der Band reicht von alten Rockklassikern von ACDC, Rockhymnen von Bon Jovi, sowie The Cranberries, über deutsche Kultschlager von Matthias Reim und Helene Fischer bis hin zu den aktuellen Charts. Sie nehmen jede Herausforderung an; Kreativität und Leidenschaft werden bei den jungen Musikern großgeschrieben. So basteln sie sich aus nahezu allen Nummern verschiedener Musikgenres ihren eigenen frischen Sound, Ohrwürmer garantiert! Lasst euch anstecken von guter Laune-Musik und stellt euch darauf ein: Schwache Stimme und Muskelkater von Kopf bis Fuß sind vorprogrammiert. Wir freuen uns auf Euch! ROCK ON!!! weiter lesen...

Still at the Basement

Still at the Basement
Still at the Basement - das ist Rock aus Langenfeld Die vier Studenten haben an musikalischer Erfahrung schon einiges vorzuweisen. Durch Siege an zahlreichen Wettbewerben, verschafften sie sich auch überregional einen Namen. Still at the Basement zeichnet sich durch ein Repertoire aus, das sämtliche Epochen der Rockmusik umfasst. So sind sowohl Billy Idol und Udo Lindenberg, als auch die Spider Murphy Gang, die Toten Hosen, Guildo Horn und viele weitere Künstler fester Bestandteil von Konzerten. Die vier Jungs bilden nicht nur eine Coverband, sondern setzen sich mit eigenen komponierten Stücken deutlich von anderen Bands ab. Die Songs sind breit gefächert, haben jedoch alle einen gemeinsamen Nenner - fette Gitarren, ein pulsierendes Schlagzeug und vor allem ein begeistertes Publikum. Still at the Basement haben mit englischsprachigen Liedern bereits eine CD veröffentlicht und zahlreiche Preise gewonnen. Seit 2014 hat die Band ein neues Kapitel aufgeschlagen: Deutschrock. „Man muss sich immer neu erfinden“, so Christopher Meybom, Sänger und Songwriter der Band. Der Stil bleibt erhalten, die Musik wird erwachsener. Auf einen bunten Mix aus Deutschen und englischen Stücken sowie aus Covern und Selbstkomponiertem können sich die Langenfelder freuen. weiter lesen...
Page 1 of 3123»